20151127-20151127-_DSF2193

Schlupfkragen für kalte Wintertage – Teil 1

Wie auf Facebook bereits angekündigt zeige ich euch heute wie man einen super praktischen Schlupfkragen selber näht. Von der Schablone bis hin zum fertigen Schal. Mein Beispiel ist passend für den Kopf meiner 2,5 Jahre alten Tochter. Kopfumfang von ca 49-51 cm.

Zuerst benötigt ihr ein Shirt oder einen Pullover eures Kindes und ein Blatt Papier. Ich habe hier ein Din A 4 Blatt, aber gerne bei größeren Kindern auch ein Din A 3 Blatt. Beides faltet ihr in der Mitte einmal, genauso wie auf dem Foto. Markiert euch die zwei folgenden Punkte:

  • Das Kragenende und
  • die Schulter

Zeichnet nun wie folgt die Linien ein:

Zieht, gemessen von der Bruchkante aus, eine 10 cm lange Linie, durch den Kragenpunkt (Mein Beispiel ist für den Kopfumfang von ca 49-51 cm). Verlängert entsprechend um die cm um die der Kopfumfang eurer Kinder größer ist. Der Schal sollte immer etwas enger als der Kopfumfang selber sein, damit er am Hals den gewünschten Sitz hat. Dafür eignen sich vorallem Jersey- und Nickistoffe. Verwendet ihr Fleece müsst ihr zusätzlich 1,5 cm – 2,0 cm, dazu nehmen, weil dieser nicht so dehnbar ist.

Verlängert nun den Kragen, gemessen von der Kragenlinie aus um 7 cm nach oben. Auch hier könnt ihr ausprobieren was euch besser gefällt. Je länger der Kragen, desto mehr könnt ihr davon später umkrempeln, das wiederum erzielt einen tollen Effekt  wenn der Innenstoff schön knallig, bzw. kontrastreich zum Außenstoff ist.

Schrägt nun beginnend an der Kragenlinie entlang der Schulterlinie ab. Hier gibt es keine speziellen Vorgaben, ich mache das nach Augenmaß mit einem sogenannten Kurvenlineal. Ihr könnt das auch per Hand einzeichnen und ausprobieren wie es euch gefällt.

Jetzt wird noch die untere Kante abgerundet, auch das könnt ihr nach Augenmaß oder mit Hilfe eines Kurvenlineals machen, ferig ist die Schablone in der passenden Größe.

Nähanleitung folgt…

Eine schöne Woche wünscht euch

Hedy Mae

 

Hedy freut sich über Kommentare